Menu:




Galerie:

Bitte schauen Sie sich unsere Galerie an: hier klicken


Landkarte

Klicken Sie auf die Landkarte um uns zu lokalisieren kliknij


Links:


Polañczyk & Gegend


Polañczyk

kliknij

ist ein bekannter Kurort am Stausee Solina (der größte Stausee in Polen) und der größte Komplex von Sanatorien, Kur- und Ferienhäusern der Region. Polañczyk ist ebenso ein wichtiges Wassersportzentrum.


kliknij

Der Kurort ist im Zentrum der Region gelegen, die als eine der schönsten Winkeln Polens gilt. Die Lage des Ortes, wo Berge und Wasser zusammenkommen, bietet viele Attraktionen an:

  • Wanderrouten
  • Reiten
  • Schriffsfahrten
  • Bootsfahrten
  • Schwimmen
  • Kulturprogramme
  • orthodoxe und griechisch-katholische Holzkirchenroute
  • Fahrradwege
  • Kurprogramme
  • Handwerk & Volkskunst
  • Segeln
  • Outdoor-Fotografie
  • Sportanlagen: Schwimmbecken im See, Tennisspielplatz
  • und vieles mehr...


  • Bieszczady (polnische Ostkarpaten)

    kliknij

    - der westlichste Teil der Ostkarpaten (Ostbeskiden), erstreckt sich vom Uschok-Pass in der Ukraine bis zum Pass "£upkowska" in Polen. Die Region nimmt den südöstlichen Teil Polens zwischen den Grenzen mit der Ukraine und der Slowakei ein.
    Den außergewöhnlichen Charakter der Landschaft prägen hier lange, paralell vom Nord-West nach Süd-Ost verlaufende Gebirgszüge mit den charakteristischen eher flachen und oft sattelförmigen Gipfeln, die mit Wiesen bewachsen sind und als "poloniny" genannt werden. Der höhste polnische Gipfel ist Tarnica (1346 m über dem Meeresspiegel). Das Gebiet liegt innerhalb des internationalen UNESCO-Biosphärenreservates "Ostkarpaten"; die wesentlichsten Teile der Berge sind Naturschutzgebiete (u.a. innerhalb des Nationalparks "Bieszczady", wo viele Tier- und Pflanzengattungen streng geschützt werden (z.B. Ur, Braunbär, Wildkatze, Wolf, Karpatenhirsch, Schlange des Äskulap; etliche Endemiten: Sonnentau, Karpaten-Wolfsmilch, Ostkarpaten-Distel....

    Bieszczady (bjesch-tscha-dy) ist das am dünnsten besiedelte und am wenigsten vom Menschen kultivierte Gebiet in Polen. Als Grenzgebiet zeichnen sich die polnischen Teile der Ostkarpaten durch originelle Kultur aus - geprägt durch ehemalige ruthenische Bevölkerung (Bojken, Lemken), mehrere Religionen (orthodoxe, griechisch katholisch, katholisch, jüdisch, armenisch usw.) und Sprachen (ruthenische Mundarten, Polnisch, Jiddisch, Ungarisch, Slowakisch usw.)

    In Bezuf auf den originellen Charakter dieser Berge werden sie als der polnische "wilde Osten" genannt.

    Sehenswert:

    mehr Bilder finden Sie hier